mlm
finanzielle Freiheit
networkmarketing
heimarbeit

Erste Schritte für Heimarbeiter

Wer im Direktvertrieb tätig sein will benötigt keine teure Geschäftsausstattung. Für einen seriösen Auftritt und als zusätzliche Vermarktung  sind trotz allem einige Investitionen notwendig, welche sich aber im Rahmen halten. Hier findest du eine Übersicht über die wichtigsten Produkte und deren zirka Kosten für einen erfolgreichen Geschäftsstart.

Visitenkarte

Auch in digitalen Zeiten wie den jetzigen – ohne einer eigenen persönlichen Visitenkarte geht es nicht. Zumindest Name, Telefonnummer und Email sollten aufscheinen. Wichtig ist diese nicht mit allzuviel Details und grafischen Elementen zu überladen. Lieber die Visitenkarte etwas schlichter halten. Die Kosten sind mittlerweile überschaubar. Druckereien finden Sie im Internet zu genüge.

Kosten Gestaltung: ca. € 50,- bis  € 150,- (zB Grafikstudio)
Kosten Druck: ca. € 40,- für 200 Stück

Domain

Eine eigene Domain ist heutzutage Pflicht. Mit der eigenen Domain hat man auch die Möglichkeit eine eigene persönliche Emailadresse (zB: info@meinedomain.de) zu verwenden. Wer sich noch immer hinter anonymen Adressen ala gmx, hotmail, yahoo, gmail versteckt, kann nicht als ernsthafter und seriöser Geschaftsmann/-frau betrachtet werden. Beachten Sie auch den Artikel “Die Wahl der richtigen Domain“.

Tipp: Bei zB Domaindiscount können Sie günstig Ihre gewünschten Domainnamen registrieren.

Eine eigene Internetseite ist nicht unbedingt erforderlich, wird aber empfohlen, zumindest um sich und seine Tätigkeit zu präsentieren. Es gibt heutzutage viele unterschiedliche Systeme (zB: WordPress) bzw. Anbieter, womit auch technisch Unerfahrene – ohne html oder Programmierkenntnisse –  leicht die eigenen Webseiten verwalten und aktualisieren können.

Kosten Domain: ca. € 15,-/Jahr
Kosten Webspace: ca. € 4,-/Monat
Kosten Gestaltung Hompage: ca. € 300,- zB bei Repro.at

Werbung

Aller Anfang ist schwer und zäh. Um sich und sein Geschäft schneller auf die Erfolgsbahn zu bringen ist eine kräftige Bewerbung notwendig. Neben den kostenlosen Werbe-Aktivitäten, wie persönliche Kontaktaufnahme, Mund-zu-Mund Propaganda, Kontaktliste, etc. ist eine bezahlte Werbung ala Inserate in Zeitungen, Google Adwords, Social-Media-Werbung, etc. oft von Vorteil.

Wichtig ist, dass man sich vorab Gedanken macht, was man erreichen will, welche Zielgruppe man ansprechen will und welches Budget man zur Verfügung hat. Einfach drauf loswerben kostet letzten Endes nur Geld und bringt kaum etwas. Nicht die Masse an Kontakten entscheidet, sondern die Qualität der Kunden. Nur ein wiederkehrender Kunde ist ein guter Kunde.

Artikel zum Thema Werbung
Mit Google effektiv werben
Viele Besucher = viel Umsatz?
Umsatzbringende Besucher

Kosten: ab € 50,- zB. bei Repro.at

 

Die Liste lässt sich natürlich fortsetzen. Mit diesen Vorgaben haben Sie mal die Basis für einen professionellen & seriösen Auftritt geschaffen. Anzumerken wäre noch, dass heutzutage ein optisch professioneller Look Ihrer Geschäftsunterlagen wichtiger ist als noch vor ein paar Jahren. Darum die optische Gestaltung lieber einem Profi überlassen.

Schreibe einen Kommentar