mlm

Gute Produkte wichtiger als Marketingplan

Man sieht es leider immer wieder. Existenzgründer im Network-Marketing Bereich lassen sich eher vom Marketingplan und den Einkommenschancen leiten, als von den angebotenen Produkten. Es gibt unzählige Beispiele, dass diese Einstellung und Vorgehensweise fatal ist. Diese Personengruppe, welche ausschliesslich aufgrund des Marketingplan ins Networkerleben einsteigen, wird mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit erfolglos sein und frustriert das Network Marketing ad acta legen.

Gute Produkte sind das A & O

Network Marketing lebt zum Grossteil von zufriedenen Kunden und Geschäftspartnern, welche jederzeit wieder bereit sind, laufend das eine oder andere Produkt zu bestellen. Ist dieser Faktor nicht gegeben, so fehlt gleich einmal ein grosser Teil vom Umsatz.

Das Motto eines erfolgreichen Geschäftspartner lautet:
“Lieber 1 zufriedener Kunde, welcher zehnmal oder öfters bestellt, als 10 Unzufriedene, welche nur einmal bestellen.”

Als Selbständiger muss man sich bewusst sein, dass negative Resonanzen nicht gerade förderlich für die Entwicklung des eigenen Geschäftes sind. Im Gegenteil: Je mehr unzufriedene Kunden man hat, umso schneller ist das Geschäft tot.

Marketingplan nur bei hohem Umsatz wirkungsvoll

Der Marketingplan hat speziell in der Anfangszeit so gut wie keine Aussagekraft und bringt keine nennenswerten Umsatzsteigerungen. Es ist eine Milchmädchenrechnung: Wo kein oder fast kein Umsatz vorhanden ist, kann auch nichts ausgeschüttet werden.

Umsätze auf Dauer kann man nur erwirtschaften, wenn einerseits die Geschäftspartner motiviert sind und andererseits die Kunden zufrieden mit ihren Produkten sind.

Es ist eigentlich traurig, wenn das Vertriebsunternehmen bzw. der Vertriebspartner in erster Linie über den Marketingplan neue Geschäftspartner gewinnen will. Da sollte man sich vorher überlegen, warum denn auf diese Art und Weise vorgegangen wird.

  • Kann man etwa sonst keine neuen Partner gewinnen?
  • Sind die Produkte so schlecht?
  • Erfüllen etwa die Produkte nicht die Anforderungen?
  • Gibt es etwa schon zig andere Anbieter, welche die selben Produkte in höherer Qualität liefern?
  • Ist man nicht selbst überzeugt von der Ware?
  • etc.

Es ist wie sonst überall im Leben.
Kann man gute Ware anbieten, ist man von diesen überzeugt und haben diese einen Mehrnutzen für den Konsumenten, so hat man damit das wichtige Fundament, um darauf eine erfolgreiche Existenz aufzubauen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.